Bilder vom Tegernsee
Kurskategorie 'Advanced'+'Expert'
Kurs

Excellence in Implantology 2010
Zeitgemäßes Weichgewebsmanagement
für die vorhersagbare ästhetische
Implantatversorgung

Interaktiver Workshop mit Live-OP und Hands-On

Kurs HZProf. Markus Hürzeler, Dr. Otto Zuhr

Zielgruppe

Zahnärzte, Implantologen, Parodontologen, Prothetiker, Assistenten


Termin

Freitag, 05. Februar 2010, 08.30 – 18.00 Uhr
Samstag, 06. Februar 2010, 08.30 – 18.00 Uhr


Ort

Z.a.T. Fortbildungs GmbH, Adelhofstraße 1, Tegernsee


Prof. Dr. Markus Beat Hürzeler

Prof. Dr. Markus Beat Hürzeler, München • 1986 Promotion an der Univ. Zürich, von 1991 – 1993 Visiting Assis. an der Univ. in Houston, USA. 1996 Habilitation an der Albert-Ludwig-Univ. , Freiburg. 1997 Spezialist für Prothetik (DGZMK) und Facharzt für Parodontologie (DGP). 2003 Ernennung zum Professor, 2009 Gründung der Gemeinschaftspraxis mit Dr. Zuhr. Referent auf nationalen und internationalen Kongressen und Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen sowie Autor von einigen Büchern.


Dr. Otto Zuhr

Dr. Otto Zuhr, München • 1992 Promotion an der Univ. Aachen, im Anschluss diverse Studienaufenthalte in der Schweiz, Skandinavien und den USA. 1995 -1996 Assistenzzeit bei W. Bolz und H. Wachtel.1996 Privatpraxis mit Schwerpunkt Parodontologie, 1999 bis 2008 Gemeinschaftspraxis mit W. Bolz, H. Wachtel und M. Hürzeler. 2001 Spezialist für Parodontologie (DGP), seit 2007 Vorstandsmitglied der DGP, seit 2009 Gemeinschaftspraxis mit Prof. Dr. M. Hürzeler.


Themen /
Kursziel

Als Ergebnis des Kurses, sollten die Teilnehmer u.a. in der Lage sein:

 

  • richtige Maßnahmen zur Weichgewebsanalyse und Behandlungsplanung von Implantatversorgungen zu ergreifen
  • eine klinische Weichgewebsanalyse als Teil einer ganzheitlichen Implantatbehandlungsplanung durchzuführen
  • das optimale Weichgewebsmanagement für die erfolgreiche Implantation und Knochenaugmentation umzusetzen
  • zu verstehen, zu beschreiben und die geeigneten chirurgischen und prothetischen Prinzipien anzuwenden, die bei umfangreichen Fällen in der ästhetischen Zone zu beachten sind
  • folgende Richtlinien, Indikationen und chirurgische Protokolle zu beschreiben:
    • Schleimhaut- und Bindegewebstransplantate
    • Entwicklung der optimalen periimplantären Weichgewebsarchitektur
  • Anhand der Live-OPs das Erlernte entsprechend nachvollziehen zu können

Hands-on

Am Schweinekiefer werden die Techniken praktisch umgesetzt und trainiert.


Sprache

Deutsch


Teilnehmerzahl

Maximal 25 Personen


Kursgebühr

EUR 1420,- zzgl. Mwst.
Enthalten: Kursunterlagen, Hands-On-Instrumentarium, Mittagessen, Kaffeepausen, geselliger bayerischer Abend (am 05. Februar 2010).


Zertifizierung

18 Fortbildungspunkte (gemäß DGZMK und BZÄK)
Berwertung 4 Sterneherausragender Kurs, sehr empfehlenswert (SFZ)
Der Kurs wird von der EDA und der DGÄZ anerkannt.

Kurs