Bilder vom Tegernsee
Kurskategorie 'Basic'+'Advanced'
Kurs

Ästhetische Rekonstruktionen
am Zahn und Implantat

Interaktiver Workshop mit Live-OP und Hands-On

Kurs MDr. Siegfried Marquardt, ZTM Andreas Reischl

Zielgruppe

Zahnärzte, Zahntechniker, Prothetiker, Assistenten


Termin

Freitag, 03. Dezember 2010, 14.00 – 18.00 Uhr
Samstag, 04. Dezember 2010, 09.00 – 17.00 Uhr


Ort

Z.a.T. Fortbildungs GmbH, Adelhofstraße 1, Tegernsee


Dr. Siegfried Marquardt

Dr. Siegfried Marquardt, Tegernsee • Privatpraxis in Tegernsee seit 1996. Gründer und Mitgesellschafter der Z.a.T. Fortbildungs GmbH. Spezialist für Implantologie (EDA) und für ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ). Lehrbeauftragter der APW innerhalb der DGZMK sowie der Carl-Zeiss Akademie. Nationale und internat. Referenten- und Publikationstätigkeit in den Bereichen Implantologie und Ästhetik. Vizepräsident sowie Vorsitzender der Zertifizierungskommission der DGÄZ.


ZT Walter M. Gebhard-Achilles

ZTM Andreas Reischl, Tegernsee • Ausbildung zum Zahntechniker in Rottach-Egern. 1992 Meisterprüfung in München. 2002 Gründung des Dentalstudios am Tegernsee mit dem Schwerpunkt festsitzender, vollkeramischer und implantatgetragener Zahnersatz. Mitglied der DGÄZ.


Themen,
u.a.

  • Ästhetische Behandlungsplanung im Team: Zahnarzt – Patient – Zahntechniker
  • Wax-up, Mock-up, Analyse
  • Präparationstechniken für Veneer und Vollkeramikkronen
  • die provisorische Versorgung
  • Abdrucknahme und zahntechnische Arbeitsschritte
  • adhäsive Eingliederung
  • komplexe Fallplanung
  • implantologische und prothetische Aspekte
  • präprothetisches Weichgewebsmanagement
  • Video – Demo • Live-Behandlung
  • U.v.a.m.

Live-Beh.
Demo

Passend zur Thematik wird der Referent live die Behandlungstechniken am Patienten darstellen.


Hands-On
für ZT

Wax-up, Mock-up. Individuelle Schichttechnik und Oberflächengestaltung. Wiederherstellung der Funktion und einer natürlichen Ästhetik.


Kursziel

In der Theorie und der Praxis werden die Teilnehmer gezielt an die Frontzahnrekonstruktion u.a. mit Keramik-Veneers und Implantatkronen herangeführt. Spezielle Hands-On-Übungen versetzen den Zahntechniker in die Lage Schichttechniken und Oberflächenbearbeitung im Team so umzusetzen, dass die Ergebnisse in der Praxis reproduzierbar angewendet werden können.


Sprache

Deutsch


Teilnehmerzahl

maximal 50 Zahnärzte, maximal 15 Zahntechniker (für Hands-On)


Kursgebühr

EUR 690,- zzgl. Mwst.
Enthalten: Kursunterlagen, Mittagessen und Kaffeepausen, bayerischer Abend.


Zertifizierung

18 Fortbildungspunkte (gemäß DGZMK und BZÄK)
Berwertung 4 Sterneherausragender Kurs, sehr empfehlenswert (SFZ)
Der Kurs wird von der EDA und der DGÄZ anerkannt.

Kurs