Bilder vom Tegernsee
Kurskategorie 'BASIC'+'Advanced'
Kurs

Interdisziplinäre Zusammenarbeit
in der ästhetischen Frontzahnversorgung

Vortrag + Praktischer Arbeitskurs

Kurs GDr. Siegfried Marquardt / ZTM Andreas Reischl

Zielgruppe

Zahnärzte, Zahntechniker, Team (ZA + ZT bzw. ZTM)


Termin

Freitag, 22. / Samstag, 23. Juni 2007 jeweils 09:00 – 17:00 Uhr


Ort

Z.a.T. Fortbildungs GmbH, Adelhofstraße 1, Tegernsee


Dr. Siegfried Marquardt

Dr. Siegfried Marquardt (Tegernsee) • Privatpraxis in Tegernsee. Spezialist für Implantologie (EDA) und für ästhetische Zahnheilkunde (DGÄZ), Mitglied der DGP, AAP, DGI, Mitglied des Vorstands und Vorsitzender der Zertifizierungskommission der DGÄZ.


ZTM Andreas Reischl

ZTM Andreas Reischl (Tegernsee) • Ausbildung zum Zahntechniker in Rottach-Egern, 1992 Meisterprüfung in München, Schwerpunktthemen sind ästhetische und implantologische Rekonstruktionen. 2002 Gründung des Dentalstudios am Tegernsee, DGÄZ Mitglied.


Vortrag

  • Analyse und Indikation von adhäsiven Rekonstruktionen im Frontzahnbereic (Komposit / Keramik).
  • Funktionelle und ästhetische Modellanalyse.
  • Ästhetische Behandlunsplanung am Modell und am Patienten, Wax up, Mok up.
  • Koordination ZA und ZT und Patient.
  • Die provisorische Phase, Adhäsive Eingliederung.
  • Implantologische und prothetische Aspekte.

Live-Behandlung
bzw. VideoDemo
(nur ZÄ)

  • Erstellung von Provisorien.
  • Abdrucknahme, Farbnahme, Einprobe.
  • Einsetzen des Veneers.
     

Hands-on
(nur ZT)

  • Vorbereitung im Labor, Wax up, Mok up
  • Individuelle Schichttechnik und Oberflächengestaltung
  • Wiederherstellung der Funktion mit einer natürlichen Ästhetik

Kursziel

In der Theorie und der Praxis werden die Teilnehmer gezielt an die Frontzahnrekonstruktion u. a. mit Keramik-Veneers herangeführt. Der Arbeitskurs ist auf die entsprechenden Berufsgruppen ausgerichtet und spezielle Hands-on-Übungen versetzen den Zahntechniker in die Lage Schichttechniken und Oberflächenbearbeitung im Team so umzusetzen, dass die Ergebnisse in der Praxis reproduzierbar werden. Aktuelle wissenschaftliche und praktische Erkenntnisse werden ebenso vermittelt.


Sprache

Deutsch


Teilnehmerzahl

Maximal 60 Personen, Hands-on (nur ZT) limitiert


Kursgebühr

EUR 680,00 zzgl. MwSt.

Enthalten: Materialien, Verpflegung, Abrechnungsunterlagen. Instrumente können großteils gestellt werden. Eine detaillierte Liste mit den mitzubringenden Utensilien wird rechtzeitig zugesandt.


Zertifizierung

17 Fortbildungspunkte (gemäß DGZMK, BZÄK)
Berwertung 4 Sterne herausragender Kurs, sehr empfehlenswert (SFZ)
Der Kurs wird von der EDA und DGÄZ anerkannt.

Kurs