Bilder vom Tegernsee
Kurskategorie 'Advanced'
Kurs

Implantat-Ästhetik-Symposium 2007
3. Internationale Jahrestagung der DGÄZ

Kurs MDr. G. Baldini / Prof. J. Becker / Dr. R. Burkhardt / ZTM W. Gebhardt /
Dr. M. Imoberdorf /Dr. R. Jung / Dr. K. Meyenberg / Dr. O. Zuhr

Zielgruppe

Zahnärzte, Implantologen, Parodontologen, ZT, ZTM, Assistenten, Studenten


Symposium

02. / 03. November 2007, jeweils 09:00 – 17:00 Uhr


Ort

Wandelhalle Bad Wiessee am Tegernsee,
Adrian-Stoop-Str. 37-47


Referenten

Link zu weiteren Tnformationen www.aesthetik-2007.de www.esthetics-2007.com

Dr. G. Baldini (Schweiz)
Prof. Dr. J. Becker (Deutschland)
Dr. R. Burkhardt (Schweiz)
ZTM W. Gebhardt (Schweiz)
Dr. M. Imoberdorf (Schweiz)
Dr. R. Jung (Schweiz)
Dr. K. Meyenberg (Schweiz)
Dr. O. Zuhr (Deutschland)


Symposium

Der Bedarf an festsitzendem Zahnersatz wird die nächsten Jahre weiter wachsen. Die Versorgung mit Implantaten steht erst am Anfang, glaubt man den Zahlen der WHO und der Hersteller. Daher ist speziell die Implantat- Ästhetik eines der spannendsten und aktuellsten Themen in der modernen Zahnheilkunde. Im Vergleich zum Zahn gibt es nach wie vor große Herausforderungenn an das Implantat. Die Hersteller versprechen viel, aber was funktioniert wirklich?

Das Implantat-Symposium 2007 fragt hartnäckig nach:

  • Die Extraktionsalveole – entscheidend für das spätere Implantat?
  • Das Weich- und Hartgewebe – welche Voraussetzungen gilt es zu beachten?
  • Wie ist der interimplantäre gegenüber dem interdentalen Raum zu werten?
  • Unterschiede zwischen Zahn und Implantat – was sagen die neuesten Studien?
  • Ist die Papille zwischen Implantaten wirklich nur Vision?
  • Können Rezessionen am Implantat behandelt werden?
  • Periimplantitis – eine besondere Herausforderung?
  • Biologische Aspekte bei der Abutmentauswahl – was sagt die Wissenschaft?
  • Implantatprothetische Aspekte – was gilt es zwingend zu beachten?
  • Neue Materialien - was ist aus zahntechnischer Sicht entscheidend?
  • TeamApproach – welche Behandlungskonzepte sind reproduzierbar?
  • Ihre Fragen?

Sprache

Deutsch


Kursgebühr

Symposium: EUR 590,00 zzgl. MwSt.
Enthalten: Unterlagen, Mittagessen, Kaffeepausen, Getränke


Zertifizierung

Symposium 12 Fortbildungspunkte (DGZMK, BZÄK)
Berwertung 4 Sterne herausragender Kurs, sehr empfehlenswert (SFZ)
Der Kurs wird von der EDA und DGÄZ anerkannt.

Kurs