Bilder vom Tegernsee
Kurskategorie 'Basic'
Kurs

Grundregeln der Ästhetik und ihre
Realisation mit Kompositen

Praktischer Arbeitskurs

Kurs NReferent: Prof. Dr. B. Klaiber

Zielgruppe

Zahnärzte, Assistenten


Termin

24. November 2006, 14:00 – 19:00 Uhr
25. November 2006, 09:00 – 16:30 Uhr


Ort

Z.a.T. Fortbildungs GmbH, Adelhofstraße 1, Tegernsee


Prof. Dr. med. dent. Bernd Klaiber

Prof. Dr. med. dent. Bernd Klaiber (Würzburg) • 1973 Promotion, 1980 Habilitation in Freiburg, 1981 Ernennung zum Professor, 1986 Walther-Engel-Preis der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe, 1987 Ruf auf den Lehrstuhl für Zahnerhaltung und Parodontologie an der Universität Würzburg, Direktor der Poliklinik für Zahnerhaltung u. Parodontologie, 1980 und 2000 Jahresbestpreis der DGZMK.


Themen

Grundregeln der Ästhetik

  • Bindende u. trennende Kräfte, Lachlinien, Proportionen, Symmetrie.
  • Zahnform und -farbe, Mikromorphologie der Zahnoberfläche, Wechselwirkung vers. transluzenter Kompositmasse, Vanini-Farbkonzept.

Direkte Restaurationstechnik im Frontzahnbereich

  • Materialauswahl, Instrumente, nachträgliche Korrekturen, adäquate Matrizentechnik.
  • Tipps und Tricks zur Gestaltung der Approximalflächen bei Form- und Stellungsänderungen. Möglichkeiten zur Vortäuschung längerer, kürzerer, breiterer bzw. schmalerer Zähne, bleichen vitaler und. wurzelkanalbehand.

Zähne. Klinische Anwendungsbeispiele

  • Ersatz fehlender Zahnhartsubstanz, Diastema-Korrekturen, Einsatz nach oder anstelle einer Kfo-Maßnahme, Formveränderung nach Parodontalrezession, optische Verjüngung, direkte Veneers, u.a.m.

Praktische
Übungen

  • Am Phantommodell: Komplette Schichtung und Charakterisierung eines Schneidezahns mit unterschiedlichen Schmelz- und Dentinmassen.
  • Formveränderung und adäquater Approximalkontakt bei lateralem Diastema.
  • Formveränderung nach Kürzung eines extrudierten Frontzahnes, „Schmelzlifting“, schließen schwarzer Interdentaldreiecke.

Kursziel

Durch zahlreiche Fallbeispiele und intensive praktische Übungen erlernt der Teilnehmer die Grundregeln der Ästhetik anzuwenden.


Teilnehmerzahl

Maximal 25 Personen


Kursgebühr

EUR 590,– zzgl. MwSt.
Enth.: Skripte, Modelle, Material, Verpflegung, Abrechnungsunterlagen


Zertifizierung

15 Fortbildungspunkte (gemäß DGZMK und BZÄK)
Berwertung 4 Sterneherausragender Kurs, sehr empfehlenswert (SFZ)
Der Kurs wird von der EDA und der DGÄZ anerkannt.

Kurs